Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Der Joker hat sich doch ganz gut gehalten, immerhin hatte er in diesem Jahr seinen 82. Geburtstag, der erste Comic-Auftritt datiert aus dem Jahr 1940. Und ebenso vielschichtig wie sein größter Gegner Batman kommt auch der Joker daher und war in den vergangenen Jahrzehnten immer mal wieder anders interpretiert worden. Mal als Gauner, der stets einen Scherz auf Lager hat, mal als wahnsinniges Verbrecher-Genie und mal als völlig durchgedrehter Killer. Nun ist mit "Der Joker - Die geheimnisvolle Rätselbox" ein neuer Band als deutsche Ausgabe bei Panini erschienen. Und die Frage, die sich alle stellen lautet: hat der Joker den Riddler getötet?

Die Leiche des Riddler liegt im Kühlraum der Gothamer Polizei, in der Asservatenkammer befindet sich eine geheimnisvolle Rätselbox – und im Verhörraum sitzt der Joker, der Police Commissioner James Gordon eine grandiose Geschichte auftischt. Aber kann man dem größten Psychopathen der Stadt glauben? Und was sagen die anderen Superschurken, die im Keller des Reviers schmoren, zu seiner wahnwitzigen Story?

Da ist er wieder, der Joker, in einem richtig fetten Band. Und der ist absolut genial. Der Riddler wurde ermordet, aber wer ist der Täter? Der Joker? Oder einer der anderen Superschurken von Gotham City? Und welches Motiv könnte dahinterstecken? Die Story von Matthew Rosenberg ist ultraspannend und von unter anderem Jesus Merino perfekt gezeichnet. Das Cover würde man sich schon am liebsten als Poster an die Wand hängen. Unbedingt lesen.

Softcover / Panini / 252 Seiten / € 29.-