Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Joe Hill, der Sohn von Bestsellerautor Stephen King, hat das Talent offenbar von seinem Vater geerbt. Auch er schreibt großartige düstere Geschichten. Diese hier stammt allerdings nicht von ihm selbst, sondern basiert auf einer Idee von Joe Hill. Autor von "Ein Kühlschrank voller Köpfe" ist Rio Youers, die Zeichnungen stammen von Tom Fowler. Die deutsche Ausgabe ist bei Panini erschienen.

Im Jahr 1984 kommt das Pärchen Arlene und Calvin nach Brody Island im US-Bundesstaat Maine. Dort sind sie auf der Suche nach magischen Artefakten aus der Wikinger-Zeit, die sich auf der Insel befinden sollen, darunter eine sagenumwobene Axt! Enthauptet man damit einen Menschen, bleibt der Kopf am Leben! Hinter dieser Axt sind auch eine verbrecherische Rocker-Königin und ihre Biker- Gang her! Arlene und Calvin gelangen sehr bald in den Besitz der Axt, und während sie sich damit ihrer Feinde erwehren, füllt sich der Kühlschrank in dem Bootshaus, in dem sie Unterschlupf gefunden haben, mehr und mehr mit sprechenden Köpfen!

Was für eine geniale Story. Verschiedene Leute sind nach einer magischen Axt her, die eine besondere Fähigkeit hat. Enthauptet man damit einen Menschen, bleibt der Kopf am Leben. Und die fällt ausgerechnet in die Hände einer Rockerbande, die auch gleich loslegt und ihre Feinde damit dezimiert. Ich frage mich, ob so ein sprechender Kopf vor Gericht aussagen dürfte? Düster, blutig und unheimlich spannend. Unbedingt lesen. Am besten heute noch. Die Köpfe sind da übrigend mit mir einer Meinung, haben sie gesagt.

Softcover / Panini / 164 Seiten / € 19.-