Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Tillmann Bendikowski studierte Geschichte, Publizistik, Kommunikationswissenschaften und Theorie und Didaktik der Geschichte und gründete dann die Hamburger Medienagentur Geschichte. Seitdem war er als Herausgeber und Mitautor an mehreren Buchprojekten beteiligt. In seinem neuen Buch "Hitlerwetter" beschreibt er das Leben normaler deutscher Familien in der Zeit der NS-Dikatur. "Hitlerwetter" ist bei C. Bertelsmann erschienen.

Der Feldzug für eine gesunde Lebensweise, der Kult um den Körper, der Ruf nach der Gemeinschaft – so manches, was den Alltag im »Dritten Reich« prägte, erscheint uns heute erschreckend vertraut, wie Tillmann Bendikowski in diesem Buch zeigt. Aber konnte es damals überhaupt so etwas wie ein »normales« Leben inmitten der Diktatur geben? Der Autor begibt sich auf eine erzählerische Zeitreise in die (auch zeitliche) Mitte der NS-Herrschaft, indem er das Alltagsleben der Deutschen während einer Spanne von zwölf Monaten erkundet: zwischen Dezember 1938 und November 1939, als schon der Zweite Weltkrieg tobte und auch das missglückte Attentat im Münchener Bürgerbräukeller das Regime nicht mehr stürzen konnte. Ein neuer, ungewöhnlicher Blick auf das Leben der Deutschen im Alltag der Diktatur.

Aus dem bis heute geläufigen Begriff "Kaiserwetter" wurde während der Nazi-Dikatur Führer- beziehungsweise Hitlerwetter. Das Buch beschreibt den Zeitraum von Dezember 1938, kurz nach dem Progrom, bis November 1939. Doch sind hier nicht die Kriegshandlung oder der Terror gegen die jüdische Bevölkerung das Thema, sondern das Leben von ganz normalen Familien. Wie sieht der Alltag aus, wenn man in einer Dikatur lebt? Die Antwort darauf gibt das ungemein lesenswerte Buch "Hitlerwetter" von Tillmann Bendikowski. Und er beschreibt, wie es die Nazis schafften, dass eben ganz normale Familien trotzdem ein für ihr Verständnis normales Leben führen konnten. Dabei hilft das Buch auch zu begreifen, warum Menschen sich nicht zu Millionen gegen Dikaturen wie in Russland, Nordkorea und aufkeimend auch in Ungarn auflehnen.  Ein ebenso gutes wie wichtiges Buch. Unbedingt lesen.

Hardcover / C. Bertelsmann / 560 Seiten / € 26.-